Matschköpfe in Russland!

Seit wir mit dem Van rumziehen, ist unser Hirn wohl ein bisschen durchgeschüttelt worden. Auf jeden Fall haben wir die letzten Tage nicht die Zeit gefunden hier mal wieder was zu hinterlassen. Mittlerweile sind wir in Voronezh, aber ey, der Weg hier hin war kein leichter. Mega verwöhnt von unseren schönen Zugreisen steigen wir in Yekaterinburg in den Van um, der uns die nächste Zeit durch Russland kutschiert. Weiterlesen

Advertisements

DJ Undercut macht uns Guestlist!

Von Krasnojarsk gehts auf direktem Weg in die sibirische Hauptstadt: Novosibirsk. Beim Aussprechen dieses Names erzittert uns alles am Körper und wir rechnen mit weiteren tiefen Minusgraden (Can hat noch nicht mal Handschuhe dabei!) Aber weit gefehlt, nach einer Nacht im Zug (Boah, wir lieben dieses Ding mittlerweile. Nur eine Heizung mit verschiedenen Heizgraden wäre noch geil!) werden wir von Sonne satt am Bahnhof empfangen. Und wieder lauert eine Horde Fans direkt am Van, der uns zum Club bringen soll. Woher wisst ihr denn eigentlich immer wann genau wir wo sind? Unheimlich und faszinierend zugleich. Da ist man selbst auf Facebook anonymer am Start. Weiterlesen

Sibirien: hart, aber herzlich

Nachdem uns Moskau weggeflasht hat, geht es weiter zu unserer nächsten Etappe: Sibirien! So geil, wir wollten schon immer mal nach Sibirien. Wer würde da denn sonst Urlaub machen? Geil, dass wir so die Möglichkeit dazu bekommen.
Bevor es losgeht, verbringen wir noch den Nachmittag in Moskau – Can und Gabriel, unser Mann für alles, was so anfällt, machen sich auf den Weg in die Stadt und weil sie so überaus klug sind, verpassen sie fast die Abfahrt zum Flughafen. Irgendwas ist immer… Weiterlesen

Kaltes, graues Moskau

Kalt und grau empfängt uns die Hauptstadt am frühen Morgen. Wir kriechen aus dem Nachtzug, der uns sicher nach Moskau gebracht hat. Alle sind noch etwas verpennt. Can und Max hätten den Ausstieg sogar fast verschlafen, aber die resolute Zugbegleiterin hätte sie wahrscheinlich höchst persönlich aus dem Zug geschmissen.
Auf dem Gleis erwartet uns eine Horde Fans, die uns wachkitzeln und aufgeregt nach Fotos und Autogrammen fragen. „Photo please, photo please“ hallt es über den Bahnhof. Unser russischer Tourleiter ist schon leicht genervt, weil er immer so lange warten muss, aber wir nehmen uns die Zeit und nehmen Brote und Wodka in Empfang.
Mit dem Bus werden wir direkt zum Frühstück chauffiert und können uns kaum zwischen Salaten, Suppen, allerhand Überbackenem und Süßkram entscheiden. Also bei uns heißt sowas Mittagessen oder zumindest Brunch, aber gut, warum nicht morgens um Neun mal genüsslich eine Borschtsch weglöffeln. Weiterlesen

Sexy St. Petersburg

Nach einer kurzen Nacht werden wir höchstpersönlich von unserem kleinen Privatjet abgeholt, der uns direkt nach St. Petersburg bringen soll. Die Russland-Tour geht endlich los! Die erwarteten Turbulenzen bleiben aus und wir kommen spitzenmäßig gelaunt im Norden an.  Die ersten Fans stehen direkt am Flughafen und überschütten uns mit Geschenken (oh mein Gott! ihr kleinen, süßen Russen, was seid ihr nett!). Weiterlesen